Deutsche Akademie für
präventive Medizin e.V.

 

Organisatorisches zu den Kursen

Manualtherapeuten benötigen in der heutigen Zeit Techniken, welche sich durch messbare Erfolge bei der Vielzahl der Beschwerden der Patienten auszeichnen. Zugleich ist es notwendig, dass diese Techniken auch ein geringes Risiko beinhalten, um damit Sicherheit für den Patienten und den Therapeuten zu schaffen. Der Druck einer stressgeladenen Welt erzeugt zeitliche Ansprüche an uns durch volle Terminkalender, Wettbewerb und Leistungsdruck des Patienten oder Arbeitgebers für eine schnellstmögliche Genesung auch bei chronischen Erkrankungen. Biovalent Systems Manual Therapy erfüllt diese Kriterien: Die Techniken sind sanft, schnell, effizient und ergeben von außen sichtbare und wiederholbare Ergebnisse. Da sie mit dem körpereigenen Selbstheilungsmechanismus arbeiten, können sie bei allen Patienten, auch Kindern, neurologischen Erkrankungen oder gebrechlichen Menschen etc. sicher angewandt werden.

Grundlagen aller Kurse

1. Sie basieren rein auf manuellen Fähigkeiten
2. Sie benutzen die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen um Veränderungen der Gewebe hervorzurufen und Prozesse der Patienten zu unterstützen.
3. Sie schaffen für den Körper größere Kompensationsfähigkeit und geben damit dem Patienten ein größeres Potential für ihre Gesundheit in einer kürzeren Genesungszeit.

Auch für den Therapeut ist diese Behandlungsart sicher und entspannt. Aufgrund der einzigartigen Benutzung der Hände treten auch nach vielen Behandlungsstunden keinerlei Überlastungsbeschwerden auf.

Die Techniken sind so konzipiert, dass präzise den verschiedenen Körperrhythmen des Fasziengewebes, der Muskeln , den Organen, dem Knochengewebe, dem Nervengewebe oder den Rhythmen der Gefäße gefolgt wird und dieser Prozess sanft unterstützt wird um den Patient wieder in Balance zu bringen.


In allen Kursen wird schrittweise das entsprechende Anatomie-, und Physiologiestudium unterstützt und integriert. Jeder Kurs steht für sich selbst. Die Techniken eines jeden Kurses können sofort und leicht in der täglichen Praxis umgesetzt werden.

Als Anfänger der manuellen Behandlungsmethoden empfehlen wir als Einsteigerkurse den Core Concepts and Skills Kurs und Connective Tissue Foundations. Detaillierte Anatomiekenntnisse sind hier nicht erforderlich.
Für alle weiteren Kurse ist das Studium der Anatomie, Physiologie und Biomechanik unerlässlich und als Grundlage ein medizinischer Beruf von Vorteil.

Kurszeiten: jeweils 9 Uhr bis 17 Uhr
Kurssprache: Core Concepts, Zirkulation und BMR werden in deutscher Sprache unterrichtet, alle anderen Kurse bislang in englischer Sprache.


Kurse Lowen® Systems

Core Concepts and Skills

Manual Perception 1

Manual Perception 2

Neuro 1

Neuro 2

Mentorship

Zirkulation

Fluid Pressure Dynamics Foundation

Kurse mit Frank und Laurie Lowen

Channels and Bridges

Essential Elements

Kurzinfo Lowen® Systems

Das Besondere an Lowen® Manual Therapy (LMT), dieser von Frank Lowen neu entwickelten manuellen Körpertherapie, ist die Art und Weise, wie LMT-Therapeuten ihre Hände einsetzen und sich körpereigene Mechanismen zunutze machen.

 

 

Kursbaum
Vom Einsteiger bis zum Mentorship

Kursbaum Biovalent öffnen